Als Deutscher in Griechenland/Zypern?

Sollte man als Deutscher noch Urlaub in Griechenland und Zypern machen? Anhand der Fernsehbilder der vergangenen Monate und Jahre fragen sich dies immer mehr potentielle Urlauber. So gab es viele Fernsehberichte darüber, dass man sich als Deutscher möglichst nicht zu erkennen geben sollte weil man im Ausland nicht mehr so beliebt ist. Woran liegts? Natürlich an der verordneten Sparpolitik, die von den Europäern und auch von den anderen Europäern verordnet wurde. Viele Deutsche sind zurecht der Meinung, dass wir uns aus diesen Ländern heraushalten sollten.

Es gab einen einzigen Bericht darüber, dass ein deutscher Rentner im Ausland überfallen und geschlagen wurde. Soweit ich weiss ist dies aber der einzige Vorfall dieser Art. Sicher ist man in jedem Bierzelt, in jeder Kneipe oder in jeder U-Bahn eher gefährdet in einen Auseinandersetzung zu geraten. Ich würde nicht auf Reisen in diese Länder verzichten. Wenn man nicht gerade ein T-shirt mit Schäuble oder Merkel als Konterfeit trägt sollte man keine Probleme bekommen.

Auch können die Menschen dort gut zwischen der deutschen Regierung und deutschen Bürgern unterschieden. Auch wir in Deutschland können ja schliesslich sehr gut zwischen den Bürgern in Griechenland und der Regierung in Griechenland unterscheiden.

Sollte man eine Reiseversicherung vor Reiseantritt abschliessen?

Bei den meisten Reisen ist eine Reiserücktrittsversicherung mit drin. Immer mehr Reiseversicherer bieten Pauschaltarife für das ganze Jahr an. Hier kann man dann selbst auswählen wie lange man verreisen will und mit wievielen Personen dies geschieht. Man zahlt 1x pro Jahr und hat neben einer Reiserücktrittsversicherung auch noch eine Reisekrankenversicherung und eine Reiseunfallversicherung mit dabei. In der Reiseunfallversicherung ist wiederum auch eine Reisetransportversicherung eingeschlossen.

Wieso ist eine Reiserücktrittsversicherung in Deutschland obligatorisch und wichtig? Wenn Menschen eine Reise buchen kommt ihnen oft gar nicht in den Sinn, dass die Reise nicht angetreten werden könnte. Genau das kommt aber sehr oft vor. Es kann die unterschiedlichsten Begebenheiten und Ereignisse geben, die einen daran hindern die Reise anzutreten. Fliegt man mit der ganzen Familie in den Urlaub, so reicht schon eine kleine Krankheit eines Kindes und die ganze Reise fällt ins Wasser. Auch Todesfälle oder Probleme in der Familie bzw. bei der Arbeit können dazu führen, dass eine Reise nicht angetreten werden kann.

Allerdings muss man auch hier aufpassen: Die Reiserücktrittsversicherung leistet nicht immer. So gab es einen Fall bei dem jemand wegen einer Operation am Kniegelenk, die ca. 3 Wochen zurücklag, nicht in den Urlaub fliegen konnte. Doch die Rücktrittsversicherung zahlte nicht und sagte, dass dies absehbar gewesen ist. Damit hat sie vor Gericht auch Recht bekommen. Denkt man ganz scharf darüber nach, so hat sie auch Recht. Allerdings denken viele Reisende natürlich “zurecht”, dass es sich hier nicht um Prüfverfahren wie bei der Autoversicherung oder Krankenversicherung handelt, sondern dass die Versicherung ohne großes Murren gleich zahlt.
Auch wir waren zunächt überrascht darüber wie offensiv die Versicherung ihre Interessen verteidigt.

Viel wichtiger als eine Reiserücktrittsversicherung sind allerdings sämtliche Reiseversicherungen, die in Verbindung mit Krankheiten und Unfällen stehen. Dazu gehören die Reisekrankenversicherung, die Reiseunfallversicherung und die Reisetransportversicherung. Eine Incoming-Versicherung für Ausländer ist hier eine Sonderversicherung und hat mit der eigenen Reise nichts zu tun. Auch bei der Transportversicherung sollte man sich vorher erkundigen ob man in jedem Fall in ein deutsches Krankenhaus verlegt wird. Da dies mit erheblichen Kosten verbunden sein kann wollen viele einen solchen Transport nicht zahlen.

http://ghostwriter-hilfe.de/http://ghostwriter-hilfe.de/